Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

68 | Geschlechtsreife Großstädter

76 Kommentare

„Hey du…“, säuselt ein gutaussehendes Männchen in mein Gesicht.
„Ficken wir jetzt oder was?!“ – „???“ Mein neuer Gesprächspartner schaut mich schockiert an. Ich rümpfe die Nase und wedele mit einem Cocktail-Glas: „Herrgott, ich bin in einem Alter, wo ich keine Zeit mehr für diesen Scheiß habe!“
Meine Freundin Nicole, die den Dialog nicht überhören konnte, zieht mich eilig von dem weinenden Mann weg. „Also flirttechnisch hast du es ja wirklich drauf!“, schimpft sie entrüstet. Ich brummele nur: „Man sollte meinen, die Evolution hätte uns mittlerweile davon befreit. Aber ich bin keine Jungfrau mehr, also hat’s schonmal funktioniert…“ – „Trampel!“

Am nächsten Tag wandern wir durch die Stadt. Genauer gesagt: Nicole wandert und schiebt mich dabei vor sich her. „Roe, du musst lernen, Männern gegenüber deine Vorzüge zu betonen!“ – „Ich bin eine kleine dicke Frau mit einer Frisur, die sich im Übergang befindet. Meine einzigen Vorzüge sind meine Titties und momentan bin ich so dick, dass ich sogar vier davon hab…“ Der BH quetscht meine Brüste aktuell nämlich genau mittig ab und drückt die eine Hälfte der Brust nach oben und die andere nach unten. Etwas dünnere Frauen kennen denselben Effekt vom Po, der vom Schlüppi gespalten wird. Für dieses Problem wurden String-Tangas erfunden. Aber ob so ein Ding im weiblichen Brustbereich noch den gewünschten Stütz-Effekt hat…
Nicole zieht mich in einen Laden. „Wir kaufen dir jetzt was Schönes!“, verkündet sie euphorisch. „Ach nö…“, weigere ich mich und versuche verzweifelt, mich an der Glastür festzuhalten.
Vermutlich bin ich die einzige Frau, die nicht gerne Shoppen geht. In einer Welt, in der Läden nur Damen-Konfektionsgröße 36 ausstellen und dir Kleidungsstücke in Größe 38 erst auf explizite Ansprache einer Verkäuferin mit sehr pikiertem Blick aus dem Lager geholt werden, macht Shopping einfach keinen Spaß. Vor allem, wenn man eher eine 48 ist…
„Warum tragen moppsige Frauen eigentlich nie Kleider?“, unterbricht Nicole meine Mordgedanken. „Weil wir darin scheiße aussehen.“ Nicole ignoriert mich gekonnt und wedelt mit einem Kleid, das auch ohne Inhalt schon nach ‚Farmersfrau aus Arkansas‘ schreit. Wehren hilft nicht, also trabe ich mit demütig gesenktem Haupt in die Umkleidekabine, um Nicole den lebenden Beweis zu erbringen.
Ich ziehe den Vorhang ratschend auf und Nicole macht große Augen: Ich sehe aus wie eine Seekuh. Die im 36. Monat schwanger ist. Mit Achtlingen. Die sonderbare Farbe ‚Jeans‘ (das ist tatsächlich die Farbe, nicht der Stoff…) unterstreicht dieses Bild noch. Ich seufze und bettele: „Darf ich jetzt bitte wieder eine Hose anziehen?“ Nicole nickt wortlos.
Ich komme erneut aus der Umkleide. Die Hose sitzt etwas straff. Könnte als Schusswaffe deklariert werden, da im Fall, dass ich mich hinsetze, garantiert der Knopf abspringt und ein mir ggf. gegenüber befindlicher Mensch in Sekundenschnelle getötet werden könnte. Aber solange ich den Bauch einziehe und aufhöre zu atmen, schaut die Hose fast erträglich aus.
Die Verkäuferin, die uns aus dem Hintergrund beobachtet, zieht eine Schnute und weist uns darauf hin, dass wir alle Kleidungsstücke, die wir kaputtmachen, auch kaufen müssen. Ich schaue zu Nicole: „Sie will uns damit sagen, dass wir im Begriff sind, einen 89,99 EUR teuren Putzlappen zu erwerben. Mit Pailletten…“
Eine viertel Stunde später verlasse ich glücklich den Laden. Denn wir haben nichts für mich gefunden!

Flirten geht auch ohne hübsche Kleidung. Und ohne Betonung der Vier-Titten-Landschaft.
Aber man muss vorsichtig sein, wann, wo und mit wem man flirtet. Und ob überhaupt!
Mein Arbeitskollege erschien eines frohen Montags (beachtet das Oxymoron…) in der Bürotür, bekleidet mit einer neuen, sehr gut aussehenden Lederjacke. Ich strahlte ihn an und meinte: „Hey, coole Lederjacke!“ Er blieb unvermittelt stehen und quiekte wie eine am Schwanz hochgehobene Ratte: „Ich hab eine Frau und zwei Kinder!!!“ Offenbar hatte ich gerade völlig unbewusst geflirtet und der Satz ‚Coole Jacke‘ bedeutete in irgendeinem mir unbekannten Parallel-Universum soviel wie ‚Ich will dich reiten wie ein Pony!‘

Wochenende. Nicole und ich traben durch unsere Stammlocation. Ohne neue Klamotten, dafür aber mit einem Karamalz-Fresh-Lemon – also einer Limo mit Limo – und beobachten paarungswillige Weibchen, die am Wasserloch, äh, der Bar, von balzenden Männchen umworben werden. Ich rülpse laut. Ein Mann, der gelangweilt an der Wand gelehnt steht, schaut zu mir her. Er folgt meinem Blick, grinst und kommt dann rüber. „Ist das nicht widerlich? Wie diese völlig überschminkten Weiber in noch nicht abbezahlten Designer-Klamotten in bester Instatwittbook-Pose, Hintern und Brüste unnatürlich hervorgeschoben, den mit Shapewear-weggedrückten Bauch eingezogen, dort an der Bar stehen? Und sich von Haar-verölten Macho-Freaks mit Porsche-Schlüsselanhänger am Volvo-Autoschlüssel begaffen und mit überzuckerten Cocktails einlullen lassen? Man kommt sich vor, wie der Zuschauer eines Dokumentarfilmes, in dem die sinnbefreiten Existenzen der hedonistischen Gesellschaft in ihrem natürlichen Lebensraum dargestellt werden!“ – „Zu dir oder zu mir?“ – „Dir.“

Advertisements

Autor: roerainrunner

https://roerainrunner.wordpress.com

76 Kommentare zu “68 | Geschlechtsreife Großstädter

  1. Ich liege japsend und keuchend (vor lachen) in der Ecke….

    Gefällt 4 Personen

  2. Ich liebe deine Texte! 😂Kat.

    Gefällt 4 Personen

  3. endlich mal wieder Zeit gehabt deinen Blog zu lesen und er hat mich wie immer sehr schön amüsiert

    Gefällt 3 Personen

  4. Du triffst es auf den Punkt! Es gibt sehr viel mehr fülligere Frauen, aber kaum vernünftige Mode. Übrigens shoppe ich auch nicht gern;-) Die Spezies Frau, die Du beschrieben hast, ist mir auch höchst suspekt!!!! und die Männer Spezies auch 😉

    Gefällt 3 Personen

    • Bei meinem Stamm-Shop gibt’s Größe 36 bis 56 (!) 🙂

      Wobei ich heute noch gesagt habe, dass man dicke Menschen nicht verherrlichen darf, denn sie propagieren ungesunde Ernährungsweise und mangelnde Bewegung. Wir stellen also fest: Ich bin fett und ungesund und das ist nicht gut *Pädagogischen Auftrag sehr ernst nehm*

      Solange diese Sorte Frauen und Männer unter sich bleibt, stört’s mich ja nicht *hustlach* 😀

      Gefällt 3 Personen

      • in den USA kriegste mehr grosse Sachen, auch Models dürfen da inzwischen schwerer sein, weil es der Realität entspricht!
        Letztendlich sollte jeder sein, wie er mag…und es gibt Übergewichtige, die gesund sind…und Dünne krank….vice versa….wenn man Diabetes entwickelt oder Gelenkprobleme etc. , sollte man etwas tun, aber sonst, wenn man sich wohlfühlt….ich glaube keiner Studie mehr….LG 😉

        Gefällt 3 Personen

  5. wundervoll, und eine nette pointe 🙂 schönes wochenende

    Gefällt 2 Personen

  6. Wow! Ich lache immer noch. Und will Dich als meine rülpsende Shoppingbegleitung. 😂

    Gefällt 1 Person

  7. Falls es Dich tröstet, ich hasse Shoppen gehen genauso. Nicht nur, weil die Übergrößen mittlerweile schon bei 42 los gehen (kranke Welt, das ist ne normale Frauengröße), sondern auch, weil einem selbige 42 gern mal als 46 verkauft wird. Klamotten kaufe ich nur Online. Und ja, da gibt es sogar für kräftige Frauen schöne Kleider. So sie Kleider tragen mögen. Ich finde nichts verkehrt an Frauen, die Hosen tragen. Irgendwer muss sie schließlich anhaben 😉

    Gefällt 2 Personen

    • Hrhr, sehr gut.
      Ich finde Kleider stellenweise unpraktisch. Besonders, wenn sie „frei schwingend“ sind und du das erste Mal versuchst, damit zur Toilette zu gehen, ohne dass der Zipfel irgendeiner Ecke ins Klo fällt (iiih!).
      Nach meiner 50kg-Diät musste ich feststellen, dass ich mit 62kg Lebendgewicht immer noch Frauengröße XXL hatte und dieses XXL etwa 42 entspricht – was mir fast zu klein war. Gruselig, oder?

      Gefällt mir

      • Hehe, ja sie können unpraktisch sein. Gerade im Sommer mag ich Maxikleider und -röcke doch sehr gern. Eben weil schön luftig unten rum. Und das ist halt genau das, was ich meine, XXL ist eine 42. Als ich jung war, war XXL mindestens eine 46, XL 44 und L 42. Man merkt, mein jung sein ist auch schon ein paar Tage her XD Und was noch erschwerend dazu kommt, auch bei einer 42 musste Tischlers Tochter sein (vorne glatt, hinten gehobelt).

        Gefällt 1 Person

  8. Liebe Roe,
    kennst Du die Stephanie Plum-Romane? Frag mich nicht warum, aber ich finde, Du hast unglaubliche Ähnlichkeit (also Dein literarisches Ich, schon klar, oder?) mit Lola. Danke für diese herrliche Schilderung – auch wenn ich nicht denke, dass sich ein Kerl mit einer so dermaßen langatmigen Beschreibung aufhält. manchmal reicht ja auch ein Nicken und man weiß, was der andere sagen will 😉
    Schönes Wochenende ❤

    Gefällt 2 Personen

  9. So genial geschrieben ! Ich kann nicht mehr vor lachen ! Danke ! l.g.Anja

    Gefällt 2 Personen

  10. Guten Morgen liebe Roe, dies sind beeindruckende Flirttechniken, welche ich so noch nicht kannte, aber ich gehe auch nicht oft aus. Ich würde einen Flirtversuch nicht einmal bemerken, wenn mir jemand seine Telefonnummer gibt, aber mit deinen Anweisungen geht da bestimmt was. Bis dahin ein wichtiger Hinweis für Modemuffel und die letzten Exemplare unserer Spezies (so wie ich), die noch Rauhaardackel unter den Armen tragen 😀 Dir ein (flirt)erfolgreiches sonniges Wochenende 🙂
    https://www.otto.de/heimtextilien/guido-maria-kretschmer/

    Gefällt 1 Person

  11. *wieher*
    Herrlich! Im Übrigen bin ich sowieso der Ansicht, dass Designer ausschließlich für Kleiderbügel zu arbeiten scheinen.
    Was derzeit so in den Geschäften rumbaumelt taugt nur für einen Lachanfall in der Umkleidekabine.
    Schönes Wochenende

    Gefällt 1 Person

  12. Liebe Roe, nur wenige bringen mich mit Geschriebenem so zum Lachen. Diese Lady schlägt dermaßen sympathisch auf, dass jeder weitere Screwball als Volltreffer auf dem Zwerchfell landet. Was sind denn schon Außenmaße? In Boutiquen fühle ich mich wie ein Ei auf Kollateralkollisionskurs mit Kussmundschmuckpuppen.
    Einfach nur Nö…
    Doch Du musst unbedingt weitere Bereiche erkunden und schön alles aufschreiben. Und ich werde mir mal wieder den Schabernack erlauben, in Rennradtrikot und Klickschuhen bei Escada reinzueiern und nach atmungsaktiven Schlüppis fragen…
    LG von der Fee

    Gefällt 2 Personen

  13. Ich musste auch sehr grinsen.. ich war mal in einem sehr schönen Klamottenladen.. geführt von Zero size Damen.. die ungeduldig an ihren faltenwerfenden Zero size Shirts zappelten, als ich sagte.. neee diese Grösse 40 ist höchstens 36..
    Frau kennt sich doch aus und sieht wie gross n Shirt ist, und weiss ob es passt…
    Diese Verkäuferin rief ihre Kollegin und beide schauten mich komisch an.. das ich mir wie ein Kakerlak im 5 Sterne Hotel auf dem Frühstücksbüfett vorkam war ja mein Problem.. mein Kopfkino..
    Zero size hiess in dem Fall natürlich auch BH.. 75 max… A .. Auch das ist deren Sache und sie könnten sicher auch Werbung für halbverhungerte Stadtmenschen machen.. Wohlstandsdürr.. oder so..

    Aber sie hätten es gern gesehen, wenn ichs angezogen hätte unter ihren unruhigen Blicken.. whs. wollten sie mich nur ablenken um sich meine Einkaufstasche vom Markt zu „reissen“ und den Porree klauen..

    Ich habe nur ganz ruhig gesagt.. . nein das passt mir nicht.. das ist was für die androgynen Typen..die auch keinen BH brauchen.. oder nur fakes tragen..
    oh oh..

    Gruss S.

    Gefällt 2 Personen

  14. Du bist nicht die einzige Frau, die nicht gern einkaufen geht. Unterwäsche geht aber grad so, da gibt’s wenigstens so viel, was passt, dass ich was finde, bevor mir die knappe Geduld ausgeht.

    Gefällt 1 Person

  15. Liebe Roe,
    endlich mal etwas zu lachen. Obwohl Frau Wortgestoeber muss ich genau wie Deine Freundin Nicole Dich auch immer zum einkaufen überreden eigentlich zwingen. Sie mag es überhaupt nicht und Umkleidekabinen sind ihr schon immer ein Gräuel wegen der miserablen Beleuchtung gewesen.
    Der erfolgreiche Flirt beweist , es gibt auch andere die bestimmte Verhaltensweisen genauso lachhaft finden.
    Ein schönes Wochenende
    Pünktchen

    Gefällt 1 Person

  16. Ohja, heißes Thema, man kann es drehen und wenden…… Komme aus
    der Pflegebranche. Sagen wir mal so.. Es sollte jeder so mit sich selbst umgehen , wie es ihm gefällt, nur , wenn ich mein Rückenproblem durch heben und wenden von etwas schwereren Patienten(ob Mann oder Frau) und dann noch lächeln? Das hat bei mir nicht mehr funktioniert… Klappergestell ist auch nix, waren auch anstrengend… Klasse Thema wieder von Dir.. Danke

    Gefällt 1 Person

  17. Warum auch lange drumrum reden…wirsindjaalleerwachsen, nech? *hrhr* und was die Einkaufssachen angeht…ich bin zwar ziemlich schlank, aber die würfeln mit den Größen doch überall…hab mal eine Jeans, die mir gut passte noch 2x online in der gleichen Größe nachbestellt und bekam zwei Hosen, die komplett unterschiedlich saßen -____-

    Gefällt 1 Person

    • Das Größenproblem kennt jeder, egal welche Länge, Form… Damen-Blusen ohne Berücksichtigung der weiblichen Brust (führt immer dazu, dass in der Mitte die Knöpfe aufstehen), Hosen wo zwar die Form passt, aber die Hosenbeine auf der Wade hängen…

      Das Phänomen mit „Ein Produkt, zwei Größen“ kenne ich auch. Teilweise werden die unterschiedlich hergestellt und wenn du genau zwei erwischst…

      Krank sind eigentlich nur Leute wie meine Oma: „Ich habe IMMER Schuhgröße 35 getragen!“ sprichts und quetscht ihre 38-Treter so in die Schuhe, dass oben der halbe Fuß raushängt.
      Und stolziert dann (stolzieren kommt von Stolz) halb-humpelnd davon.

      Gefällt 1 Person

  18. Hey Roe, du hast mir gerade den Tag gerettet! 🤗
    Außer mir gibt es noch andere Freaks…! Endlich hab‘ ich den Beweis… 😁

    Gefällt 1 Person

  19. auf dem Land ist alles besser. Oder? 🙂

    Gefällt 1 Person

  20. die korrekte antwort … auf die frage *zu dir oder zu mir?* lautet …

    * sorry … aber wenn du es sooo kompliziert machst … LÄUFT GAR NICHTS …*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s