Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

92 | Nahost-Konflikt

51 Kommentare

„Hallo?“ Es knackt in der Telefonleitung.
„Ich möchte hiermit ein Gesuch um Ausreise ins kapitalistische Ausland stellen!“ – „Öhm…?“ – „Ich will Pfefferminzeis!“ – „Alles klar, Schatz. Nächstes Wochenende dann bei mir.“

Obwohl Osten und Westen Deutschlands (angeblich) vor rund drei Jahrzehnten wiedervereinigt wurden, kämpft man auch heute noch vielenorts mit den Folgen der Mangelwirtschaft: Manche Waren liegen einfach nicht aus.
Vielleicht aber auch nur, weil es weiterhin keine Nachfrage für sie gibt?

Der Mann wohnt im Westen, ich im Osten. Und obwohl uns nur 45min Fahrtzeit trennen, sind die regionalen Unterschiede nicht von der Hand zu weisen. So auch beim Pfefferminzeis. Während sein Supermarkt dieses führt (und zwar nicht nur eine Marke…), gibt es so etwas in meiner Gegend nicht einmal in Großmärkten, in denen man ansonsten sogar komplette Wohnungseinrichtungen (plus Utensilien für die Erstrenovierung) erwerben kann.
Ja, es gibt tatsächlich Pfefferminzeis in der (einen einzigen im Umkreis verfügbaren) Eisdiele, die allerdings nur Montag bis Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr geöffnet hat und von August bis Mai überhaupt nicht. Aber auch nur, wenn man das geheime Codewort ausspricht: „After-Eight-Eis, bitte!“

Der Mann wollte es mir lange Zeit nicht glauben. Bis wir in „meinem Ost-Rewchen“ standen und er Hackfleisch suchte. „Hamwa nisch!“ – „Wie bitte?“ – „Hackfleisch gibt’s nur an der Fleischtheke und da auch nur bis 20:00 Uhr; die is jetzt schon zu.“ Der Mann starrt mich ungläubig an: „Aber… abgepackt, in der Tiefkühltruhe?“ – „Hamwa nisch!“ Der Mann kneift die Augen zusammen und gräbt die gesamte Tiefkühlabteilung um. Nichts. „Sag ich doch.“ – „Aber…“ – „Wir haben in der Kühlung abgepackte Buletten.“ – „Ich wollte aber Spagetti Bolognese machen!“ – „Wenn wir die Buletten kleinhäckseln, geht es als ‚Fleischbällchensoße‘ durch.“ Der Mann unterdrückt ein Schluchzen.

Was hab ich letztens unfreiwillige Lacher gesammelt, als ich monierte, Rezepte mit Kokosmilch nicht umsetzen zu können. Weil’s im Osten halt keine gibt.
„Überhaupt, wieso heißt es bitte ‚Kokosmilch‘? Kokosmilch ist eigentlich eine Kokosfruchtfleisch-Wasser-Pansche. Während die Brühe in der Kokosnuss selbst dann ‚Kokoswasser‘ genannt wird. Das wäre doch viel eher Kokosmilch.“ Ich grinse hämisch: „Wobei man das Zeug in der Kokosnuss auch ‚Kokosblut‘ nennen könnte…“ Der Mann geht einen Schritt auf Abstand. Er kann sich noch sehr gut daran erinnern, wie er damals in meiner Werkzeugkiste eine Säge und eine Axt fand. Darauf angesprochen antwortete ich irritiert, dass so etwas doch in jeden guten Haushalt gehöre. Seine Augenbrauen wanderten entsetzt in seinen Haaransatz. Aber selbst eine Küchenmessersammlung besitzen, die Papierblätter im freien Fall zerschneidet!

Wir stromern weiter durch die Regale. Der Mann schüttelt den Kopf, während ich stolz informiere, dass wir sogar Ahornsirup und Sojamilch im Angebot haben. Und mindestens fünf unterschiedliche Sorten Butter. „Dafür keine einzige Sorte Klopapier, die nicht fusselt!“
Der Mann murmelt genervt: „Immerhin habt ihr Bananen. Wobei… Kiwis hab ich hier auch noch nicht gesehen!“ – „Kiwis? Wat is’n ditte? Stellen unsere sozialistischen Bruderländer sowas her??“ Der Mann murmelt was von „Trennung“ und biegt zu den Tomaten ab.
Mein geliebter Klassenfeind…

 

Autor: roerainrunner

https://roerainrunner.wordpress.com

51 Kommentare zu “92 | Nahost-Konflikt

  1. Eine wunderbare Hommage an unsere Einheit und die Chance für jeden Discounter mit nur drei südländischen Fruchtsorten und ein paar Büchsen „Was auch immer“ ein Spezialitäten-Geschäft zu werden. Wer in seiner Heimat keine Kokosmilch ersteigern kann, bekommt von mir natürlich diese exotische Substanz zugesandt 😀 Danke für die vielen Lacher liebe Roe ❤

    Gefällt 4 Personen

  2. – 350 ml Milch
    – 4 EL Pfefferminzssirup
    – 100 g Zartbitterschoko, geraspelt
    – 200 g „Eiszauber für Milch“ vom Rewe

    Milch und Eiszauber mit Handmixer cremig schlagen, Sirup und Schoko einrühren, abfüllen, über Nacht in den Gefrierschrank – voila!

    😉

    Gefällt 5 Personen

  3. Ich habe mich auch gerade schlapp gelacht. Ich hatte gar keine Ahnung, was bei Euch da los ist. Und dass Lebensmittel und deren Auswahl Auswirkungen auf zwischenmenschliche Beziehungen hat, ist sicher eine Studie wert.😉
    Viele Rewes nehmen aber Bestellungen an, wenn man Dauerkunde ist. Muss man denen vielleicht mal sagen.😁

    Hier in Düsseldorf gibt es japanische und inzwischen chinesische Lebensmittel, da macht man sich nicht einmal mehr die Mühe, das zu übersetzen.

    Gefällt 2 Personen

  4. ja, es gibt immer noch die sprachverwirrung, und ich finde es irgendwie süss. neulich behauptete eine dame aus besagter region, dass es keinen rauhreif gäbe dort. 😉

    Gefällt 2 Personen

  5. Huhu, ein ganz anderes Problem, in Form einer Frage, taucht auf. Roe und Mann?!? Hab ich was verpasst?

    Gefällt 2 Personen

  6. Selbst in Hamburg haben nur die großen EDEKAs alles, was das Herz begehrt.
    Alle anderen fallen dagegen ab.

    Gefällt 1 Person

  7. Ich habe gerade mehrmals herzlich gelacht 😂 allerdings glaube ich nicht, dass das ein Problem von West/Ost ist, sondern wirklich Standort abhängig (aber nicht vom Bundesland). Hier bei uns (Westen) bekommst du auch schwierig Pfefferminzeis, witzigerweise auch vorwiegend nur im Winter und Hack nach 20 Uhr zu bekommen ist auch schwierig… wenn man Glück hat bekommt man noch vakuumiertes Hackfleisch in einer Plastikschale, aber wenn weg, dann weg…
    Ich persönlich finde das jetzt nicht so dramatisch, man muss sich halt den Gegebenheiten anpassen.

    P.S. was zum Teufel ist „Mochi Eis“?

    Gefällt 2 Personen

    • Pfefferminzeis im Winter ist wirklich verrückt… Kommt das vielleicht in irgendein Weihnachtsgesöff rein 😀
      Ich wohne übrigens in einer ziemlich großen Stadt, da erwartet man einfach mehr *schnief* 😂
      Mochi-Eis ist so ein neumodischer Trend. Es ist eine Eiskugel in einem japanischen Reiskuchen („Mochi“). Schmeckt mir leider gar nicht. Aber wer so exotischen Kram hat, kann doch auch Pfefferminzeis haben *brummel*

      Liken

  8. Also, wenn mich nicht alles täuscht, wohn ich noch östlicher als Du, und Hackfleisch ist unproblematisch. Pfeffi – Eis schon seltener. Aber beschaffbar.., vielleicht mal nen anderen Markt ausprobieren? Erfahrungsgemäß bestellen die nur, was der Cheffe gut findet. Und wenn der essenstechnisch merkwürdig sozialisiert ist, haste Problem.

    Gefällt 2 Personen

  9. Wenn „Der Mann“ eine Lieferzeit von 45 Minuten hat, dann würd ich dem mal eine richtig lange Einkaufsliste schreiben …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s