Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

7. Liebster Award

Der „Liebster Award“:
Was ist der “Liebster Award”?liebster_award
Der “Liebster Award” wurde ins Leben gerufen, um kleine Blogs mit bis zu 400 Followern etwas bekannter zu machen. Der Leser hat mithilfe eines Interviews die Möglichkeit, ein wenig mehr über den Autor des nominierten Blogs zu erfahren. Dies ist für Neulinge im Blogger-Universum eine nette Idee der Vernetzung.

Wie lauten die Regeln?
Danke der Person, die dich für den “Liebster Award” nominiert hat und verlinke die Adresse dieses Bloggers in deinen Beitrag.
Beantworte die Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den “Liebster Award”. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen. Schreibe diese Regeln in deinen “Liebster Award”-Beitrag.
Informiere deine nominierten Blogger über diesen Beitrag, z.B. über einen Kommentar.


7. Nominierung:

Nominiert durch: Maria
Nominiert am: 16.01.2017
Nominiert hier

Vielen Dank für die Nominierung, Maria!


Hier die Antworten zu deinen 10 Fragen:
1. Wer bist Du? Kennst du Deinen innersten und wahren Kern?
Interessante Frage. Wer ist man? Manche Leute würden vielleicht ihr Äußeres beschreiben. Andere vielleicht Charaktereigenschaften. Wiederum andere Dinge erzählen, die ihnen im Leben passiert sind.
Ich sage immer „Wir sind die Summe unserer Erfahrungen“. Die Anzahl wächst wohl mit steigendem Lebensalter. Ich denke daher, dass man diese – scheinbar so einfache Frage – gar nicht mit wenigen Worten beantworten kann.
Ja, ich denke, ich kenne meinen innersten und wahren Kern. Siehe auch hier.

2. Was war die größte Veränderung in Deinem Leben?
Ich glaube nicht, dass große Ereignisse große Veränderungen schaffen. Ich denke, dass manchmal Kleinigkeiten – zufällig getroffene Entscheidungen – das Leben immens beeinflussen.
Mein letzter Umzug (600km) hat aber in der Tat größere Veränderungen mit sich gebracht.

3. Wie siehst Du die Welt?
In Anbetracht aktueller Ereignisse: schwarz.

4. Was muss sich Deiner Ansicht nach in unserer Gesellschaft ändern?
Eines der größten Probleme ist in meinen Augen der Kapitalismus. Politiker werden die Gesellschaft nie dahingehend steuern, dass ein nachhaltiges, umweltbewusstes Leben gelebt wird, solange die Wirtschaft die Politik mit Sätzen wie „Wenn wir nicht so und so [umweltunfreundlich] produzieren können, gehen aber Arbeitsplätze verloren!“ erpresst.
Die Menschen werden vermutlich auch nie mit Schwächeren oder Ärmeren teilen/von ihrem Besitz abgeben, wenn sie permanent Angst haben (müssen), dass sie das wenige, das sie angehäuft haben, jederzeit wieder verlieren könnten.
Kurzum: Das Geld muss weg.

5. Wenn Du nochmal von vorn beginnen könntest, würdest Du etwas anders machen (auch in Hinblick auf Deine charakterliche Entwicklung)?
Es gibt etliche negative äußere Einflüsse, die ich gerne abschalten würde. Das liegt wohl aber nicht in meiner Macht und sie würden vermutlich genauso wieder auf mich einprasseln, wie es auch im ersten Versuch passiert ist.
Ich wäre vielleicht länger zur Schule gegangen und hätte auch gerne studiert.

6. Wo wir gerade beim Thema Charakter sind: Hast Du irgendwelche Angewohnheiten, Marotten, Ticks, irgendwas was so „Typisch Du“ ist?
Wenn ich gut gelaunt oder nervös bin, plappere ich belangloses Zeug vor mich hin. 

7. Beschreibe Dich mit einem Buch-, Lied- oder Filmtitel:
Lied: More to life (Stacie Orrico)

8. Wenn Dein Leben ein Film oder Buch wäre, wie wäre sein Titel (und warum)?
„Über das Leben, über die Freiheit und über alles, was geschieht, wenn man beides vermischt.“

9. Tiefe Täler, hohe Höhen, weites Meer – was bevorzugst Du?
Weites Meer.

10. Wenn Du wählen könntest, wo und wie würdest Du leben?
An einem Ort, wo man vor dem Haus das Meer und dahinter einen rauschenden Wald hat.


Meine Nominierten sind:

Seit meinem vierten „Liebster Award“ nominiere ich keine neuen Blogs. Hintergrund ist, dass
– ich bereits mehrfach Blogs nominiert habe.
– der „Liebster Award“ unterschiedliche aufgenommen wird. Bereits früher ist mir aufgefallen, dass viele Blogger nicht nominiert werden möchten, da sie dies eher als lästige Pflicht betrachten.
– mir auch langsam die Fragen ausgehen 😉

Advertisements